http://julis-osnabrueck.de/politik/themen/generationengerechtigkeit/

Generationengerechtigkeit


Wir JuLis halten den Schutz der Rechte und Chancen kommender Generationen für eine zentrale Verpflichtung der gesamten Gesellschaft. Es darf nicht sein, dass wir heute auf Kosten der Menschen von morgen leben. Im Gegenteil. Es sollte unser Ziel sein, unseren Kindern eine bessere Welt zu hinterlassen, als wir sie vorgefunden haben. Durch stetigen Fortschritt ist uns dies auch möglich – wir müssen die bestehenden Möglichkeiten nur nutzen und Generationengerechtigkeit ernst nehmen. Dies erfordert Mut und Weitsicht.

„Unser Ziel ist es, dass die Generationengerechtigkeit in allen Politikbereichen eine zentrale Rolle spielt.“

 

Unser Ziel ist es, dass die Generationengerechtigkeit in allen Politikbereichen eine zentrale Rolle spielt. Sei es durch eine Altersvorsorge, die uns als heutige Beitragszahler nicht später leer ausgehen lässt. Sei es durch eine Finanzpolitik, die nicht auf Pump betrieben wird. Oder sei es durch eine Umweltpolitik, die die Welt auch noch in hundert Jahren lebenswert macht.


KONKRET FORDERN WIR…

Angesichts des demographischen Wandels ist das derzeit umlagefinanzierte Rentensystem zum Scheitern verurteilt. Statt teure Geschenke auf Kosten der jungen Generation zu verteilen, fordern wir grundlegende Reformen des Rentensystems.

„Statt teure Geschenke auf Kosten der jungen Generation zu verteilen, fordern wir grundlegende Reformen des Rentensystems.“

 

Anstelle der Grundsicherung soll über das Bürgergeld eine Grundrente zur Sicherstellung des Existenzminimums garantiert werden. Rentenniveaus, die darüber hinausgehen, sollen langfristig allein über kapitalgedeckte private Vorsorge finanziert werden. Dazu gehört auch mehr Flexibilität beim Renteneintrittsalter.

 


Du hast fragen zu unseren themen?

Dann wende dich doch einfach an unseren Programmatiker Nemir. Er ist verantwortlich für die inhaltliche Arbeit der JuLis in Osnabrück und wird dir mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Nemir Ali

Stv. Vorsitzender für Programmatik

Stv. Leiter des Bundesarbeitskreises Europa & Internationales; Leiter des Landesarbeitskreises Migration & Integration; Vorsitzender der LHG Osnabrück; Mitglied des Studierendenrates der Universität Osnabrück; Student der Rechtswissenschaften

Aufgaben
- Inhaltliche Positionierung des Verbandes
- Erarbeitung von Anträgen zu Parteitagen, sowie Landes- und Bundeskongressen
- Programmatische Vorbereitung von Veranstaltungen und Seminaren
Jahrgang
1996
Informationen ein-/ausblenden